Musikalischer Austausch

Heute war mal wieder ein voll gepackter Tag. Bereits zu früher Morgenstunde konnte man dem Strand einen Besuch abstatten. Einige gingen sogar im Atlantik baden und freuten sich über die Wellen und das gute Wetter.

Nach einem Frühstück im Hotel ging es dann wieder zur University of Rhode Island. Dort konnten wir direkt ein zweites Mal Essen und dafür die örtliche Mensa ausprobieren. Diese hatte viele unterschiedliche Theken, sodass die Studierenden sich abwechslungsreich ernähren konnten. Und diesmal kein Sauerkraut!

Danach durften wir ein Konzert im Haus der Künste geben. Viele Studierende aus den Uni-Orchestern waren anwesend, mit denen wir uns danach auch noch austauschen konnten.

Nach einer Pause hatten die Konzert-Band dann auch eine eigene Probe. Einige von uns ergriffen die Chance dort auch mal mitzuspielen, während andere gemütlich zuhörten.

Da noch ein zweites Konzert auf uns wartete, machten wir uns auf den Weg nach Pawtucket zur German American Cultural Society. Dort gaben wir ein weiteres Konzert und wurden danach mit deutschem Essen belohnt.

Zur Abreise gab es noch eine kleine Challenge: Felix animierte alle Busfahrenden dazu, den Bus in 60 Sekunden voll zu bekommen.

Unsere Busfahrer öffnete genau um 9 Uhr die Tür und eine ganze Reihe von Akabläsern beeilte sich schnell in den Bus zu kommen.

Leider kamen zwei, drei Personen zu spät, wodurch die Challenge leider nicht bestanden wurde.

Einige Leute durften dann noch in einer Gastfamilie unterkommen. So machte sich auch eine Gruppe von 10 Leuten auf, um ihre Unterkunft zu beziehen. Die Spekulationen über eine Scheune oder ein großes Zeltlager bewahrheiteten sich aber zum Glück nicht.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://akablas.de/2019/09/27/musikalischer-austausch/

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!